3000 Euro für soziale Zwecke gespendet

Der Verein „Space Party Crew against Aids“ (Dutenhofen) hat insgesamt 3000 Euro an drei Organisationen gespendet.

Die "Space Party Crew" sammelt Geld, um Kinder in verschiedenen Bereichen zu unterstützen.  Foto: Lothar Rühl
Die „Space Party Crew“ sammelt Geld, um Kinder in verschiedenen Bereichen zu unterstützen. Foto: Lothar Rühl

WETZLAR-MÜNCHHOLZHAUSEN – Wetzlar-Münchholzhausen (rl). Der Verein „Space Party Crew against Aids“ (Dutenhofen) hat insgesamt 3000 Euro an drei Organisationen gespendet. Bei einer Veranstaltung im Bürgerhaus in Münchholzhausen übergaben die Vereinsmitglieder unter Leitung ihres Vorsitzenden Torsten Weicker je einen Scheck an das Albert-Schweitzer-Kinderdorf in Wetzlar, an den Landessportbund Hessen und an die Henry-Maske-Stiftung. Der Vizepräsident des Landessportbundes Heinz Zielinski (Linden) sagte, das Geld komme jungen Leistungssportlern zugute. An Zielinskis Seite freuten sich die ehemalige National-Fußballerin Nia Künzer und die erfolgreichste deutsche Biathletin Kati Wilhelm über die Förderung. Simone Scharfe vom Kinderdorf berichtete, dass man das Geld gut gebrauchen könne. Im kommenden Jahr solle eine neue Familiengruppe eröffnet werden. Dazu müsse das Gebäude in der Stoppelberger Hohl umgestaltet werden. Weicker berichtete ferner, dass die Henry-Maske-Stiftung des ehemaligen Box-Weltmeisters Henry Maske mit dem Geld benachteiligten Kindern eine Chance für den Start ins Leben gebe.

Translate »