1990 – 1999

Chronik der Space Party Crew
und des Vereins
Space Party Crew against AIDS e.V.

Oktober 1990, in der Gaststätte Gambrinus, Dutenhofen, Die Erste Party !! Ging über zwei Tage, der Saal wurde komplett mit rotem Stoff geschmückt, Nebenraum grün und mit Wald-Dekoration eines Theaters. Es gab einen Welcome- Cocktail und eine Show eines Go-Go Girls. Ein Teil der Location war damals Baustelle und richtig cool zum abfeiern!! Es wurde bereits klar, dass die Space Party Crew sehr viel Wert auf Dekoration, Licht und Sound legte. Wir bereuen heute aber immer noch, dass wir versäumten von der Ersten Party weder Bilder noch Videos zu machen, da einige der Crew für die Party eine ganze Woche Schule geschwänzt haben.

November 1990, Grillhütte Dutenhofen, war ne Privatparty für alle Freunde und Helfer der Crew. Es wurden alle Reste der Ersten Party vernichtet, dementsprechend wurde hier auch gefeiert!!

Dezember 1991, wieder Gambrinus Dutenhofen, Private Birthday Party von Torsten Weicker. Hatten damals sehr viel Glück mit der Musik und Lichtanlage, da das Big Apple gerade in Giessen schließen musste. Waren eigentlich nur geladene Gäste da, aber der Saal platzte aus allen Nähten.
– Kein Wunder bei Freibier!!

1992 setzte die Crew irgendwie aus, Keiner weiß warum?

Mai 1993, Grillhütte Dutenhofen, “Part of the art The Space Party Crew returns”
Wir dekorierten die ganze Grillhütte mit Alufolie und Raumschiffen.
Wir hatten nicht so tolles Wetter, trotzdem stand der ganze Grillplatz voll! Wer tanzen wollte, ging einfach rein in den Space Camp.

August 1993, Grüninger Warte, ”The Space Party Crew returns part IV”
Viele von den alten Mitgliedern sagen, es war die geilste und spontanste Party von uns gewesen. Wir planten sehr kurzfristig und am Wochenende war alles schon ausgebucht. Also feierten wir einfach mittwochs. Es waren Ferien und die Leute waren alle Klasse drauf.
Wir tanzten erst in der Grillhütte zu satten Beats und Live-Acts und legten die Afterhour direkt in den Turm neben an. Mit Bongo Acts und so ging es bis in die frühen Morgenstunden.

November 1994, Martinshof Giessen, „Nature Rave“ Bis dahin größte und aufwendigste Party der Crew. Acht DJ´s, Bongo Acts, Hairsstylist, clothstores, graffiti-deko, 10.000 Watt Sound, Videoperformance. Öffneten schon um 17.00 Uhr, da wir keine Verlängerung der Sperrzeit bekamen. So sind die Massen anschließend in den damaligen Spin-Club getrabt, den damals noch Chris Liebing geleitet hat. Schön war aber, dass die Crew dann auch ohne Stress richtig feiern konnte.

Dezember 1995, Sportlerheim Dutenhofen, “The Space Party Crew presents Torsten Weicker`s Birthday Party”. Privatparty mit zwei Räumen, einer Bar und einem Dancefloor.

Februar 1996, Sportlerheim Dutenhofen, „Underground Movement“ Da uns die Location so gut gefiel, dauerte es nicht lange bis wir dort wieder einkehrten. Die Party war so heiß, dass der Schweiß nur so von den Wänden floss. DJ´s, Sound, Licht und Dekoration sorgten für ihr übriges. Das Motto der Party wurde vollauf erfüllt und sogar übertroffen.

Dezember 1997, Sportlerheim Dutenhofen, Swen Auerswald und Torsten Weicker ließen an Ihrem Geburtstag richtig die Sau raus. Ein Dance Floor und ein Techno-House Floor brachten das Sportlerheim zum Kochen. Nach dieser Party wurde die Idee geboren, in allen Räumen zu feiern.

Februar 1998, Sportlerheim Dutenhofen, „A new hope in february“ 4 Ebenen also 4 Anlagen und 12 Dj`s. Grandios und wir hatten jede Minute Angst, dass uns die Sicherungen durchfliegen.

1998 April, Martinshof Giessen, „The Spirit Lounge“ Einziger Flop der Crew Super Anlage, Dekoration und das Line-up ließ auch nicht zu wünschen übrig, aber der Termin Tanz in den Mai war einfach überlaufen. Es war eigentlich das finanzielle Aus der Party Crew, aber die Dj`s verzichteten Teils auf Ihre Gage und so hatten wir weiter Lust, Party zu machen.

1998 Juli, Grillhütte Dutenhofen, „High Noon“, Die erste Sonntagsparty ging gleich bis Montags um 10.00 Uhr und wir fühlten uns durch die DJ`s leicht ins Omen versetzt. Hat uns wahnsinnig Spaß gemacht und wir organisierten gleich die Zweite.

1998 August, Grillhütte Dutenhofen, „High Noon II“ War auch eine gnadenlos anstrengende und endlose Party!!!

1998 Dezember, Hermannstein, Swen und Torsten feierten wieder gemeinsam Ihren Geburtstag und das nicht zu knapp.

1998 Februar, Bergschänke Dutenhofen, „Rosenmontagsparty“ Die Crew beschloss, nicht nur auf Techno und House zu feiern sondern auch an Fasching.

1999 März, Wingertenstaße Dutenhofen Wer an dieser Party nicht teilnahm, hat echt was verpasst. In allen Räumen der WG wurde gefeiert und der DJ fiel morgens hinter seinem Pult einfach um. Er lag im „Koma“ aber die Gäste haben über Ihm einfach weiter aufgelegt.

1999 Grillhütte Dutenhofen, „High Noon III“ Hatten ein Circuszelt aufgebaut und die Anlage draußen. Das wurde unser Übel. Die Polizei kam das erste Mal um 18.00 Uhr und wir wurden beim Feiern ständig unterbrochen. Aber wir ließen uns die Party nicht verderben und feierten bis Montagmittag.

1999 November, Sportheim Steinbach Wir organisierten für den Landesligaverein F.S.V einen Disco-Abend.

1999 Dezember, Sportheim Steinbach, „Birthdayparty“ Pero und Torsten zelebrierten ihren Geburtstag.

Translate »