Torsten Weicker führt weiter die Space Party Crew

Torsten Weicker führt weiter die Space Party Crew

Bislang 111.132 Euro Spenden eingenommen

Wetzlar-Dutenhofen (lr). Der Verein Space Party Crew against Aids in Dutenhofen hat in den 17 Jahren seines Bestehens 111.132 Spenden eingenommen und damit zahlreiche Projekte weltweit unterstützt. Das gab der Vorsitzende Torsten Weicker bei der Mitgliederversammlung bekannt. Aktuell gehören dem Verein 291 Mitglieder an, die mit 20 Euro jährlich die Space Party Crew tragen.
Bei den Vorstandswahlen wurde Weicker für eine weitere Amtszeit wiedergewählt. Auch seine Stellvertreter Jose Luque und Bianca Schlosser wurden in ihren Ämtern bestätigt.
Wiederwahl galt auch für die Beisitzer Almudena Miranda Chaparro, Susanne Schäfer, Verena Weicker und Joachim Seifert. Den Ausschuss für Projektgelder wird Rita Hermann weiterhin leiten. Auch die Kassenprüfer Christian Loh und Andreas Schmidt werden ihre Arbeit weiterhin ausführen.
Im Rahmen der Mitgliederversammlung übergaben Tina und Felix Hamann (Gießen) einen Scheck über 1.300 Euro, die bei einer jubiläumsfeier zusammen gekommen waren. Das Geld ist bestimmt für den Verein “back to life”, dessen Vorsitzende Stella Deetjen auf Einladung der Space Party Crew am Freitag, 20. Oktober, um 18.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Dutenhofen (Kirchstraße) über ihr Engagement in Indien und Nepal berichtet. Torsten Weicker überreichte einen Scheck über 350 Euro an den Langgönser Arbeitskreis „Leben nach Tschernobyl“. Gerhard Keller stellte die Aktivitäten des 1990 gegründeten Arbeitskreises vor, der sich nach dem Reaktorunglück in der Ukraine gegündet hat. Er bietet Hilfe für die Opfern der Katastrophe von Tschernobyl, die seinerzeit nach Borispol bei Kiew umgesiedelt wurden. Diese Hilfe wurde im Laufe der Jahre ausgeweitet und erreicht aktuell Arme, Kranke, alte Menschen, kinderreiche Familien. Das andere Standbein der Gruppe ist der Kampf gegen den Einsatz der Atomenergie.

Der Vorstand der Space Party Crew gab einen Rückblick auf das abgelaufene Vereinsjahr. Dazu gehörte der Auftritt des Hanauer Marjonettentheater im April, bei dem Spenden in Höhe von 500 Euro zusammen kamen. Im Juli hat der Verein zum dritten Mal auf einem Boot des Gießener Marinevereins sein Schlagerboot durchgeführt. Im August nahmen Mitglieder am Lauf „Run and roll for help” mit 24 Läufern teil. Sie erliefen 480 Euro Spenden für die Lebenshilfe Gießen.
Bei seinem Ausblick wies Weicker darauf hin, dass der Verein sich am 6. Dezember am “Lebendigen Adventskalender” der Kirchengemeinde Dutenhofen/Münchholzhausen beteiligt. Das Marjonettentheater soll auch 2018 erneut auftreten. Wenn die deutsche Nationalelf bei der Fußball-Weltmeisterschaft ziwschen dem 14. Juni und 15. Juli aufläuft, will die Space Party Crew wieder ein WM-Studio anbieten mit Übertragung auf Großleinwand. Schließlich wollen wieder Mitglieder am 18. August beim “Run and roll for help“ in Gießen antreten.

Bild von links: Scheckübergaben bei der Mitgliederversammlung der Space Party Crew in Dutenhofen mit Jose Luque, Marlene Dietz, Sigrit Blockwitz, Gerhard Keller, Torsten Weicker, Felix und Tina Hamann, Margit Volk, Bianca Schlosser und Rita Hermann.
Foto: Rühl

Translate »