Space Party Crew spendet an Target 03/10

Die Space Party Crew spendet an Rüdiger Nehbergs „Target“

Die Space Party Crew against AIDS mit Sitz in Dutenhofen hat
1000 Euro an die Organisation »TARGET« gespendet, 150 Euro kommen zudem vom Good-Vibes-Club, der sein 15-jähriges Bestehen in der »Ebene 3« in Wetzlar gefeiert hat. Die 1000 Euro von der Space Party Crew stammen von der Rosenmontagsparty, zu der der Verein unter dem Motto »Viva Colonia« in die Dutenhofener Gaststätte »Gambrinus« eingeladen hatte. Der »TARGET«-Gründer, Abenteurer und Menschenrechtler Rüdiger Nehberg, hielt am Dienstagabend im Kulturzentrum in Großen-Buseck einen Vortrag über seine Abenteuer, über »Survival« und über das, wofür er sich engagiert hat und noch heute engagiert. Dazu zählt insbesondere die Arbeit von »TARGET«, zu deutsch »Ziel«. Mit dieser Organisation setzen sich Nehberg und seine Mitstreiter gegen die weibliche Genitalverstümmelung ein. Um dieses Ziel zu erreichen, hat Nehberg den Islam mit ins Boot geholt. Die wichtigsten Gelehrten dieser Religion haben die Verstümmelung als Verbrechen bezeichnet, dies in einer Fatwa, einem Rechtsgutachten, zum Ausdruck gebracht. Die Space Party Crew veranstaltet Partys und spendet für wohltätige Zwecke – insgesamt bereits über
65 000 Euro. Das Foto zeigt von links: Ursula Fischer, Torsten Weicker (beide Space Party Crew), Rüdiger Nehberg, Jochen Schäfer (Space Party Crew), DJ »Alex D.I.O.R« (Good Vibes Club) und Karl-Ludwig Kreuzburg (Crew).
(agl/Foto: agl)
Translate »