Spende Hope International

Spacepartycrew

Wetzlar-Dutenhofen (gge). Einen Scheck über 1000 Euro übergaben jetzt Vorstandsmitglieder der Dutenhofener Space Party Crew an die in der Schweiz ansässige gemeinnützige Hilfsorganisation Hope International. Mit dem Geld fördern sie die Krankenschwester-Ausbildung eines Mädchens in Uganda, dessen schulischen Werdegang die Space Party Crew ebenfalls bis zum erfolgreichen Abschluss bezahlt hat. Diese hat ihren Sitz in Wetzlar und verfolgt ausschließlich soziale und karitative Ziele. Schwerpunkt der Arbeit der Space Party Crew against Aids e.V. (so der volle Name) ist die Förderung des öffentlichen Gesundheitswesens, insbesondere der HIV/Aids-Prävention im In- und Ausland. Der im Jahr 2000 gegründete Verein hat inzwischen 261 ehrenamtliche Mitglieder und verfügt über 11 Firmenpartnerschaften. Insgesamt hat er schon 81 000 Euro für gute Zwecke gespendet. Seine Mittel rekrutieren sich aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und unterschiedlichsten Benefiz-Events, wie Reisen, Partys, Märkte und Filmvorführungen. Der Beitrag pro Person kostet jährlich 30 Euro (Schüler und Studenten 20 Euro). Die Firmenmitgliedschaft beläuft sich auf 120 Euro. Unter anderem arbeitet der Verein mit der Aids-Hilfe Gießen und dem Arbeitskreis Leben nach Tschernobyl der evangelichen Kirchengemeinde Langgöns zusammen. Unser Bild zeigt die Spendenübergabe mit den Vorstandsmitgliedern (von links): Joachim Seifert, Torsten Weicker (Vorsitzender), Andreas Schmid und Karl-Ludwig Kreuzburg.

(Foto: gge.)

Giessener Allgemeine Zeitung Juni 2013

Translate »