Spende „Japan“ August 2011

Wetzlar (jhw) Die Space Party Crew against AIDS mit Sitz in Dutenhofen setzt sich immer wieder für die gute Sache ein.

Jetzt darf sich die Hilfsorganisation „Humedica“ über einen Scheck in Höhe von 2.000 Euro freuen, den Vertreter der „Space Party Crew“ an Vertreter von „Humedica“ übergaben. Das Geld soll in einen Kindergarten und eine Schule in der von Erdbeben und Tsunami stark getroffenen japanischen Region Sendai investiert werden. Der Arzt Georg Müller aus Solms, der stellvertretender Vorsitzender von Humedica International und zudem Vorsitzender des Vereins Arzt-Notruf für die Region Lahn-Dill ist, nahm den symbolischen Scheck gemeinsam mit Volker Zimmerschied vom Humedica-Forum Hessen entgegen. Der Gesamtbetrag von 2.000 Euro setzt sich aus mehreren kleinere Einzelspenden zusammen: 500 Euro kommen von der Sparda-Bank Wetzlar, 50 Euro vom Reiseservice Weicker aus Aßlar, 100 Euro von der Dutenhofener Gaststätte „Gambrinus“, ebenfalls 100 Euro von Dr. Holger Buchn
er aus Buseck, 300 Euro von dem Dutenhofener Ehepaar Rita und Willy Herrmann, 30 Euro von Anke Tönjes und 40 Euro von Michael Kunze (beide aus Dutenhofen), 130 Euro von der evangelischen Kirchengemeinde Münchholzhausen, 20 Euro von Wilfried Textor aus Langgöns. Etwa 530 Euro kamen bei der „Bora Bora Party“ zusammen, die der Verein durchgeführt hat. 150 Euro stellte Alexander Foik („Good Vibes Club“) sowie 52 Euro André und Sabrina Rinn zur Verfügung. Seitdem die Space Party Crew für karitative Zwecke spendet, kamen in den vergangenen elf Jahren insgesamt etwa 72.500 Euro zusammen.

Dein Kommentar hierzu:

Translate »