Neues Logo eines Firmenmitglieds der Space Party Crew against AIDS e.V:

hier das neue Logo unseres Firmenmitglieds Dr. Richter Reisen aus Bad Nauheim: 

Space Party Crew spendet 4.500 Euro

Space Party Crew spendet 4.500 Euro

Verein Atemzeit und schwerbehinderte Salome Pehlke werden unterstützt

Wetzlar-Dutenhofen/Gießen/Linden (lr). Die Space Party Crew against Aids e.V. in Dutenhofen hat insgesamt 4.500 Euro an Spenden verteilt. 4.000 Euro erhält die Stiftung zur Förderung der Inklusion durch Mobilität (Jockgrim/Rheinland-Pfalz) für die schwerbehinderte Salome Pehlke in Linden-Leihgestern. Die Eltern bauen gerade ein Haus und wollen es behindertengerecht einrichten. Mit der Spende will die Familie nach Angaben von Mutter Katja Pehlke eine Badewanne anschaffen, die den Ein- und Ausstieg für die zehnjährige Salome ermöglicht. Ferner sollen die Türen behindertengerecht werden. Zudem, so Pehlke, möchte die Familie es ermöglichen, dass Salome im Garten in einer Liegeschaukel spielen kann. Pehlkes hoffen auf weitere Spenden auf das Konto der IDM Stiftung, IBAN DE73 5486 2500 0007 1610 00, BIC GENODE61SUW bei der VR Bank Südpfalz. Die Space Party Crew hatte im Sommer bei der Ausrichtung eines Geburtstagsfestes für Salome geholfen, die auch vom TSV Linden mit einer Postkartenaktion unterstützt wurde.Über 500 Postkarten und Pakete waren nach einem Zeitungsaufruf zusammen gekommen, darunter auch Grüße von Kindertagesstätten und Schulen.

 

Zudem konnte Oksana Dortmann, Vorstandsmitglied im Gießener Verein Atemzeit 500 Euro entgegen nehmen. Der Verein nimmt in einem Haus in Wölfersheim-Wohnbach in der Wetterauch schwerbehinderte Kinder für einige Wochen nach dem Klinikaufenthalt auf und hilft den Eltern mit der Betreuung der Mädchen und Jungen sowie der Bedienung der lebensnotwendigen Geräte. Ferner könnten die Kinder in dem Haus für eine Kurzzeitpflege abgegeben werden, damit die Eltern benötigte Erholungszeiten nehmen können.

Bild von links: Spendenübergaben bei der Space Party Crew: Almudena Miranda Chaparro, Margit Volk, Joachim Seifert, Katja Pehlke, Jochen Schäfer, Tina Hamann,
Torsten Weicker, Oksana Dortmann und José Luque.
Foto: Rühl

1.000 Euro Spenden übergeben

1.000 Euro Spenden übergeben

Space Party Crew unterstützt soziale Einrichtungen

Wetzlar-Dutenhofen (lr). Der Verein „Space Party Crew against Aids“ in Dutenhofen hat Spenden in der Höhe von 1.000 Euro an zwei Organisationen übergeben, die sich um kranke und notleidende Kinder kümmern. Das Geld ist als Erlös von den Übertragungen der Fußballweltmeisterschaft im evangelischen Gemeindehaus in Dutenhofen zusammen gekommen, so der Vorsitzende Torsten Weicker. Die Space Party Crew hatte die Spiele der deutschen Mannschaft sowie die Halbfinalspiele und das Endspiel auf Großleinwänden übertragen.
500 Euro gingen an den Verein „Chibodia“ (Pohlheim-Holzheim). Der Verein fördert seit 2006 als „Freunde für Kinder in Kambodscha“ die Ausbildung von Kindern, unterhält zwei Kinderheime und begleitet Studenten. Zudem unterhält er eine medizinische Arbeit.
Die anderen 500 Euro waren für die IDM Stiftung bestimmt, einer Organisation, die sich die Förderung der Inklusion durch Mobilität zur Aufgabe gemacht hat. Das Geld soll für die neunjährige Salome Pehlke (Linden-Leihgestern) sein, deren Eltern Katja und Thomas Pehlke in dem gerade entstehenden behindertengerechten Wohnhaus eine spezielle Badewanne einbauen wollen. Sie leidet an einer Hirnfehlentwicklung und einer therapieresistenten Epilepsie. Ihre Mutter Katja Pehlke dankte dem Verein für die Spende. Bislang hat der Verein Space Party Crew seit seiner Gründung 2000 insgesamt über 122.000 Euro durch Veranstaltungen für soziale Zwecke eingespielt.

Bild von links: Die Space Party Crew konnte 1000 Euro Spenden übergeben. Katja Pehlke, Michael Kunze, Verena Weicker, Jochen Schäfer, Torsten Weicker und José Luque.

Foto: Rühl

1.800 Euro an Spenden übergeben

Space Party Crew unterstützt Gießener Verein für intensivmedizinische Enrichtung

Wetzlar-Dutenhofen (lr). Der Verein Space Party Crew against Aids in Dutenhofen hat Spenden in der Höhe von 1.800 Euro an zwei Organisationen übergeben, die sich um kranke und notleidende Kinder kümmern. 500 Euro gingen an den Gießener Verein AtemZeit, der in Wölfersheim in der Wetterau ein Haus für die intensivmedizinische Betreuung von schwerstkranken Kindern unterhält. Dort gibt es neun Plätze für die Kleinsten, die eine 24-Stunden-Betreuungspflege brauchen. Derzeit spart der Verein Geld an, um ein umgebautes für den Transport der Kinder eingerichtet ist, die meist im Rollstuhl und mit ihren medizinischen Geräten umgeben, etwa zu Arztbesuchen unterwegs sein müssen. Katja Pehlke vom Verein AtemZeit freute sich bei der Scheckübergabe, dass man mit der Spende der Space Party Crew dem Erwerb des Fahrzeuges, das insgesamt 40.000 Euro kostet, wieder ein Stückchen näher komme.
Zudem gingen 1.300 Euro an das Hilfswerk Hope International, bei dem die Space Party Crew nach Angaben des Vorsitzenden der Space Party Crew, Torsten Weicker, Kinder in Afrika und Asien mit Patenschaften unterstützt. Die im Jahr 2000 gegründete Space Party Crew sammelt durch Feste und Veranstaltungen Geld für karitative Zwecke. Bislang kamen so rund 120.000 Euro zusammen.

Bild von links: Vorsitzender Torsten Weicker mit Ehefrau Verena, Katja Pehlke mit Tochter Naemi, José Luque und Rita Hermann bei der Scheckübergabe.
Foto: Rühl

Spenden über 1.000 Euro übergeben

Space Party Crew unterstützt bedürftige Kinder in aller Welt

Wetzlar-Dutenhofen (lr). Der Verein Space Party Crew against Aids in Dutenhofen hat Spenden in der Höhe von 1.000 Euro an zwei Organisationen übergeben, die bedürftige Kinder in Afrika und Asien unterstützen. 500 Euro gingen an das Gießener Hilfswerk „Chibodia“, das Kinder in Kambodscha in zwei Heimen aufnimmt und ihre Bildung fördert. Anne Pehlke dankte für die Unterstützung des Vereins, der seit 12 Jahren jungen Menschen eine Lebensperspektive vermittelt. Den Betrag hatte die Space Party Crew bei drei Aufführungen des Hanauer Marionetttentheaters gesammelt. Zudem gingen 500 Euro an Hope International, wo die Space Party Crew nach Angaben des Vorsitzenden der Space Party Crew, Torsten Weicker, Kinder in Afrika und Asien mit Patenschaften unterstützt. Der Verein Space Party Crew besteht seit 17 Jahren und sammelt durch Feste und Veranstaltungen Geld für karitative Zwecke.

Bild von links: Pero und Luka Karaula, Vorsitzener Torsten Weicker, Jan Spennemann, José Luque und Anne Pehlke von Chibodia bei der Scheckübergabe.

Foto: Rühl

Spenden über 1.000 Euro übergeben


Space Party Crew unterstützt Albert-Schweitzer-Kinderdorf und Clown Doctors

Wetzlar-Dutenhofen (lr). Der Verein Space Party Crew against Aids in Dutenhofen hat Spenden in der Höhe von 1.000 Euro an zwei Projekte übergeben. Je 500 Euro gingen an das Alber-Schweitzer-Kinderdorf in Wetzlar und die Clown Doctors. Den Betrag hatte die Space Party Crew bei einer Lesung mit den Schauspielern Radost Bokel und Jean-Mark Birkholz aus dem Buch „Momo“ des Autos Michael Ende gesammelt. Der Verein Space Party Crew besteht seit 17 Jahren und sammelt durch Feste und Veranstaltungen Geld für caritative Zwecke. Bislang sind über 118.000 Euro zusammen gekommen.

Bild von links: Bianca Schlosser, Tina Hammann, Torsten Weicker, Pfarrer Michael Philipp, Christian Scharfe und José Luque bei der Scheckübergabe.
Foto: Rühl

Translate »