01.11.19 Vortrag mit Olympiasiegerin Heike Henkel

der Vortrag findet im Gemeindezentrum Dutenhofen statt. Einlass ab 18.30 mit Musik vom Paul Simpson Projekt. Beginn ab 19 Uhr. Benefizveranstaltung zugunsten der Hessischen Sportstiftung. Schirmherr der Veranstaltung ist Wolfram Dette Oberbürgermeister der Stadt Wetzlar a.D. / Kreisbeigeordneter im Lahn Dill Kreis

Erfolg braucht Bilder-
Wie Bilder im Kopf über Erfolg oder Misserfolg entscheiden

Heike Henkel thematisiert in ihrem Vortrag die Bedeutung der Selbstmotivation, insbesondere nach Niederlagen oder Fehlschlägen.

Früh erkannte sie, dass ihre Vorstellungen und ihre Bilder im Kopf ihr Leistungsvermögen in bestimmten Situationen positiv und auch negativ beeinflussten. Sehr bewusst begann sie, negativ erlebte Bilder zu verarbeiten und in Positive zu verwandeln. Mit diesen positiven Bildern bereitete sie sich immer öfter auf Wettkämpfe vor lernte, damit auch schwierige Trainings- und Wettkampfphasen zu überwinden.

Bis es ihr schließlich bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona gelang, ihre schönsten Bilder in die Realität zu bringen.

„ …Jeder Mensch hat Bilder im Kopf, die Emotionen auslösen und die Kraft haben, unsere Wahrnehmung und unser Verhalten positiv oder negativ zu beeinflussen. Den wenigsten ist bewusst, wie sehr sie sich von diesen Bildern steuern lassen.

Wir alle haben Vorbilder, die auf dem Karriereweg und auch dem gesamten Lebensweg prägen. Filmaufnahmen, Fotos oder auch gemalte Bilder beeindrucken uns und geben die Motivation, bestimmte Dinge zu tun oder nicht zu tun.

Am Beispiel meiner Sportkarriere möchte ich aufzeigen wie wichtig es ist, das passende Bild im richtigen Moment zu nutzen und wie Bilder die nötige Motivation und das nötige Zutrauen schaffen, ein Ziel in die Realität umsetzen zu können. …

Germany’s Heike Henkel holds up her gold medal during the award ceremony for the women’s high jump at the Summer Olympics in Barcelona Saturday, August 8, 1992. (AP PHoto/Deither Endlicher)

Titel / Erfolge / Ehrungen von Heike Henkel

1992

Olympiasiegerin

1991

Weltmeisterin

1990

Europameisterin

2,07 m

Weltrekord in der Halle

Ehrungen

IAAF Welt-Leichtathletin 1991
Deutschlands Sportlerin des Jahres 1992
Bambi 1992
Silbernes Lorbeerblatt des Bundespräsidenten 1992

Heike Meier-Henkel (*1964) ist die bislang einzige Hochspringerin weltweit, die in drei aufeinander-folgenden Jahren Europameisterin, Weltmeisterin und Olympiasiegerin wurde. Die Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona war der Höhepunkt ihrer einzigartigen Sportkarriere. Mit 2,07 m hielt sie 14 Jahre lang den Weltrekord in der Halle. Zahlreiche Ehrungen zur IAAF Welt-Leichtathletin des Jahres, Deutschlands Sportlerin des Jahres und der Bambi begleiteten die gebürtige Kielerin. Als Corporate Health Botschafterin und gefragte Rednerin tritt Heike Henkel in Firmen und auf Veranstaltungen auf.

www.heike-henkel.de

Musik vom Paul Simpson Projekt

Eine Stimme, eine Gitarre – sind die wesentlichen Soundelemente des beeindruckenden Duos.
Paul und Simpson verstehen es glanzvoll mit minimalistischer Besetzung ihre Eigenkompositionen und interessante Songinterpretationen aus den Bereichen Blues und Akustik-Folk/Rock einfühlsam und doch voller Dynamik zu präsentieren.
Jennifer Simpsons einmalige Stimme streichelt die Zuhörer seelenvoll sanft mit leisem Lächeln, um im nächsten Augenblick kraftvoll und mit dynamischer Intensität den Songs mit ihrer eigenständigen Kunstform Ausdruck zu verleihen.
Abwechselnd mit perkussiven Elementen, virtuos akzentuierten Gitarrenarrangements, groovigem Bassdrumsound und einer zweiten Gesangsstimme setzen sie Glanzlichter und vermitteln das Gefühl,
ein ganzes Orchester stehe auf der Bühne. Nach über 15 Jahren und drei veröffentlichten Studioalben haben sich die Singer/Songwriter Bernd Paul und Jennifer Simpson zu einem außergewöhnlichen Ensemble entwickelt, das auf Bühnen elektrisiert und sein Publikum mit virtuosen Klangreisen begeistert.

Dein Kommentar hierzu:

Translate »